Abnehmen am Po – so werden die Hüften schmal

By | Februar 22, 2016

Am Po richtig abnehmen

Abnehmen am Po ist für sehr viele Frauen ein großer Traum. Es ist verständlich, dass genau an dieser Problemzone das verlangen nach weniger Körperfett groß ist. Am Strand möchte man sich nun mal gerne im Bikini zeigen und das sieht natürlich mit einer passenden Figur viel besser aus. All das kann natürlich möglich sein, wenn man weiß, wie man vorzugehen hat. Denn wer am Po abnehmen möchte, der darf natürlich nicht vergessen, dass die Ernährung hier den größten Teil spielt. Das richtige Training ist für die Form natürlich auch wertvoll. Wenn man sich aus diesen beiden Komponenten einen Weg bastelt, dann ist man nicht mehr lange vom Knackpo entfernt.

Abnehmen am Po durch die richtige Ernährung

abnehmen am Po durch gesunde und leckere MahlzeitenDie richtige Ernährung ist der ausschlaggebende Punkt für den Erfolg. Denn die Ernährung entscheidet ganz einfach, ob wir abnehmen, oder zunehmen. Jeder Mensch hat einen gewissen Tagesbedarf an Kalorien. Dieser ist bei sehr vielen Personen unterschiedlich und hängt von Gewicht, Geschlecht, Körpergröße und allgemeine Aktivität ab. Idealerweise sollten wir also unsere Ernährung so gestallten, dass wir weniger zu uns nehmen, als wir verbrauchen. Somit würden wir auch ohne Sport abnehmen. Wichtig ist aber, dass wir nicht eine schlechte Ernährung aus ungesunden Produkten und Lebensmitteln beibehalten, sondern die Ernährung auch gesundheitlich optimieren. Wenn wir mit schlechten Lebensmitteln weniger zu uns nehmen, als wir verbrauchen, würden wir zwar auch abnehmen, aber unsere Gesundheit ziemlich gefährden. Wichtig ist also, dass wir viel Eiweiß für die Muskulatur zu uns nehmen und vor allem auch viele Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Die Vitamine und Mineralstoffe brauchen wir um Gesund und fit zu bleiben und um abnehmen zu können. Denn wenn man ständig krank ist, konzentriert sich der Körper nicht darauf abzunehmen, sondern damit, wieder gesund zu werden. Das Eiweiß hat die wichtige Funktion, dass es die Bausteine für unseren Körper bildet. Proteine (Eiweiße) sorgen für das Wachstum der Muskulatur und alle anderen Körperteile.

Darum ist es wirklich wichtig, dass wir unsere Ernährung so gestallten. Wir können uns Low Carb ernähren, oder auch die Kohlenhydrate weiterhin zuführen, aber wichtig ist darauf zu achten, dass wir eine gesunde, eiweißreiche und abwechslungsreiche Ernährung beibehalten. Wenn die Ernährung mit einem Kalorien-Defizit gestaltet ist, dann achte darauf, dass du nicht zu wenige Kalorien zu dir nimmst. Angenommen dein Tagensbedarf an Kalorien liegt bei etwa 2200 kcal und du isst am Tag nur etwa 1000 kcal, dann kann das auch nach hinten losgehen. Dadurch trägt man ein erhöhtes Krankheitsrisiko, da der Körper viel zu wenig Energie für den Alltag hat. Es kann somit zu Kreislaufproblemen, Antriebslosigkeit und weiteren Problemen kommen. Außerdem ist dein Körper so viel anfälliger für Krankheiten, da er zu sehr auf Sparflamme läuft. Wenn dein Tagesbedarf an kcal bei etwa 2200 kcal liegt, dann solltest du zwischen 1800-2000 zu dir nehmen. So klappt auch das Abnehmen am Po. Aber natürlich ist es auch wichtig den Hintern richtig in Form zu bringen.

Mit den richtigen Sport gezielt abnehmen am Po

Der Sport ist oft für viele Menschen eine Qual. Natürlich ist ein ordentliches Training anstrengen, aber die ganze Sache lohnt sich auch. Der Sport erhöht nicht nur die Gesundheit und das Selbstvertrauen, sonder kann das Abnehmen am Po besonders gut beeinflussen. Der sogenannte „Gluteus Maximus“, also unser Gesäßmuskel, ist der größte Muskel in unserem Körper und dem entsprechend verbrennt dieser auch sehr viel Energie beim Training. Ein weiterer Vorteil von diesem Muskel ist, dass er im Verhältnis zu anderen Muskelgruppen schneller wächst (zumindest vom optischen Sinn her). Da dieser Muskel von Natur aus schon sehr groß und stark ist, kann er mit mehr Gewicht trainiert werden und somit schneller neues Muskelgewebe bilden. Durch folgende Übungen kann man nicht nur gut am Po abnehmen, sondern auch das Muskelwachstum hervorragen anregen.

Übung Nummer 1: Beinpresse richtig abnehmen am Oberschenkel und Po mit der Beinpresse

Die so genannte Beinpresse ist eine Übung, die vor allem für Einsteiger sehr gut ist. Sie setzt keine wirklichen Vorkenntnisse voraus, da der Ablauf der Übung einfach erklärt ist. Die Spannung der Muskulatur liegt hier vor allem in den Oberschenkeln und im Po.

 

Übung Nummer 2: Kniebeugen

Diese Übung ist mit die absolute Königsdisziplin, wenn es um das Wachstum der Bein- und Gesäßmuskulatur geht. Allerdings setzt diese Übung auch eine gewisse Grundkenntnis im Training voraus. Wichtig ist eine stabile Körperhaltung und eine gerade Wirbelsäule. Der Stand ist ebenfalls wichtig für eine korrekte Ausführung. Am besten ist es, die richtige Ausführung zu beherrschen und dann mit dieser Übung zu trainieren.

 

Übung Nummer 3: gestrecktes Kreuzheben

Gestrecktes Kreuzheben ist eine Übung, die gezielt und isoliert die Muskulatur im Po beansprucht. Allerdings ist hier eine korrekte Ausführung wieder extrem wichtig, da die Verletzungsgefahr sonst sehr hoch ist. Eine stabile Körperhaltung und ein grader Rücken sind pflicht, um sich vor Verletzungen zu schützen. Wenn man aber mit ein bisschen Übung diese Trainingsmethode beherrscht, dann kann man die Muskulatur hervorragend straffen.

Das Fazit

Abnehmen am Po ist zwar nicht gerade ein Zuckerschlecken, wenn man sich hier richtig was vorgenommen hat, aber mit dieser Vorgehensweise kann man mit Sicherheit erfolg haben. Das wichtige ist einfach, dass man nicht aufgibt und wenn man erst einmal die ersten kleine Erfolge erzielt hat, dass hat man auch extrem viel Spaß an der Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*